Home Farbkonzentrate Rasenmarkierung mit Farbkonzentraten

Rasenmarkierung mit Farbkonzentraten

0
Rasenmarkierung mit Farbkonzentraten

Unsere arcus-Sport Farbkonzentrate sind mittlerweile ein sehr verbreitetes Produkt zur Rasenmarkierung.

Qualitativ hochwertige Markierfarben bieten im Vergleich zur Sportplatzkreide eine höhere Regenbeständigkeit und schaffen so mehr Flexibilität und Planungssicherheit für Greenkeeper und Platzwarte.

Farbkonzentrate zur Rasenmarkierung basieren meist auf dem Weißpigment Titandioxit, Bindemittel, Haftmittel und Füllstoffen wie Calciumcarbonate. Der Anwender muss diese konzentrierte Form einer Markierungsfarbe dann mit Wasser verdünnen.

Das empfohlene Mischungsverhältnis für Erstmarkierungen lautet in der Regel 1:3. Der vergleichsweise hohe Anteil an Pigmenten erzeugt eine deutlich sichtbare Grundmarkierung. In Abhängigkeit vom Zustand der Linie und dem eigenen Qualitätsanspruch, erhöht der Anwender dann in der Regel den Wasseranteil. 

Eine Sache sollte man allerdings immer berücksichtigen: Bei hohen Mischungsverhältnissen werden nicht nur die Pigmente verdünnt, sondern auch die Haftmittel und somit verändert sich die Regenbeständigkeit.

Die Mischungsverhältnisse werden meistens in einem Bereich von 1:3 bis 1:6 angegeben.

Wichtig: Vor- und Nachbereitung der Rasenmarkierung 

Farbkonzentrat Standard

Ähnlich wie bei Flüssigkreide wird Rasenmarkierungsfarbe mit Hilfe von Rasenmarkierungswagen im Sprüh- oder Rollverfahren ausgebracht. Beim Sprühverfahren erzeugt eine Pumpe den notwendigen Druck und eine geeignete Düse zerstäubt das Farbgemisch.

Die gründliche Reinigung des Markierwagens besitzt im Vergleich zur Arbeit mit der Sportplatzkreide eine hohe Priorität. Andernfalls bleiben mit großer Wahrscheinlichkeit Farbreste haften. Diese wiederum beeinträchtigen dann die Funktion des Markierwagens.

Die Vorteile eines Farbkonzentrates liegen auf der Hand, allerdings sollte man sich auch über die Vor- und Nachbereitung im Klaren sein.

Das Vermengen des Farbkonzentrats mit dem Wasser ist zwar grundsätzlich durch händisches Rühren möglich, das beste Ergebnis bzw. die längst anhaltende Homogenität erreicht man allerdings durch das Aufrühren mit einer Bohrmaschine und einem Quirl. Nicht vollständig aufgerührte Farben neigen dazu, sich schneller abzusetzen. Entsprechend benötigt man neben der Bohrmaschine und dem Quirl noch einen Behälter zum Mischen und eventuell einen Trichter zum Einfüllen.

Rasenmarkierung mit Farbkonzentrat von arcus-Sport

Der Mischeimer sollte am besten eine Skala besitzen, damit das gewünschte Mischungsverhältnis auch mit wenig Aufwand präzise eingestellt werden kann. Zur Nachbereitung gehört dann das Durchspülen des Markierungswagens, die äußere Reinigung und das Säubern des Zubehörs.

Besonders Markierungswagen mit Membranpumpen benötigen eine gründliche Spülung, da sich sonst unter den Membranen Farbe ablagern kann. Durch die Verwendung des Markierungswagenreinigers Flush Thru kann die Spüldauer stark verkürzt werden.

In unserem Online-Shop finden Sie hochwertige Farbkonzentrate mit Bundesliga Referenz zur Rasenmarkierung: www.arcus-sport.de

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here